5. Platz, Storyolympiade 2017/18 »Maschinen«

By | Juni 22, 2018

Vor vier Jahren veröffentlichte ich, im Rahmen der alle zwei Jahre stattfindenden Storyolympiade, meine erste Kurzgeschichte. Das brachte einige Steinchen ins Rollen und hat (wenn man so will) meine Karriere entscheidend beflügelt. Dafür bin ich mehreren Menschen bis heute äußerst dankbar.

Zwei Jahre später ging ich mit verbesserten handwerklichen Fähigkeiten und entsprechend hohen Erwartungen in die nächste Runde. Leider schied meine Geschichte in der Hauptrunde aus. Das Los eines Autors.

Umso angespannter war ich beim dritten Anlauf. Der erste Entwurf für »Maschinen« gefiel mir nicht, der zweite erschien mir nicht spannend genug. Schließlich gelang mir mit Rohfassung Nummer drei eine Geschichte, von der ich hoffte, dass sie es irgendwie ins Buch schaffen würde. Die Nachricht, dass in der Hauptrunde mehr als die Hälfte der Einsendungen extrem dicht beieinanderlägen, hat meinen Optimismus nicht gesteigert.

Die Auswertung hat etwas gedauert, aber nun ist es amtlich: Meine Geschichte »Der Recycler« hat es nicht nur in die Anthologie geschafft, sondern belegt auch den 5. Platz. Davon träumt man nur heimlich – und bei der Vorgeschichte nicht in vielen Nächten.
Außerdem wird damit zum ersten Mal eine reine Science-Fiction-Geschichte von mir veröffentlicht. Und auch darauf bin ich ein kleines Bisschen stolz. Hat dieses Genre doch meine Jugend geprägt. Vielleicht findet der eine oder die andere den Hinweis auf meinen Lieblingsautor, den ich mir erlaubt habe in der ersten Szene zu verstecken.