Veröffentlichungen

Kleinverlage leben vom hohen Engagement der Verleger und Verlegerinnen. In der Regel betreiben sie ihre Verlage im Nebenerwerb und verbringen den Großteil ihrer Freizeit damit. Wer sie in ihrer Arbeit unterstützen möchte, bestellt die Bücher am besten direkt auf der jeweiligen Verlagshomepage (zu den Verlagen). Hier meine anstehenden und bisherigen Veröffentlichungen.

Vorschau 2019:

  • Anthologie: Am Rand der Welt, Verlag Torsten Low
  • Anthologie: Vikings of the Galaxy, Leseratten Verlag



Anthologie: »Fabelhaft und Drachenstark«
Ein fantastisches Dutzend Drachengeschichten, bunt und aufregend, spannend und auch mal ungewöhnlich, erwartet die Leser. In den Geschichten tummeln sich Gestaltwandler, Dschinns, Drachen als Begleiter von Magiern und solche, die lieber lesen als fliegen. Wer glaubt, Drachen gäbe es nur in Märchen, der wird sich wundern. Einige von ihnen lieben Computerspiele, gehen in die Schule und auf Partys, lassen sich mit teuflischen Begleitern ein … Eines ist gewiss! Drachen sind überall, man muss sie nur sehen.
Kurzgeschichte von Günther Kienle: »Durch den Schleierwald«
Für Zauberlehrling Leo ist der Tag gekommen, an dem er ein Tier zu seinem Gefährten wählen darf. Er begibt sich auf die Suche nach einem Löwenzüchter und trifft auf ein wunderliches Eichhörnchen, das ihm verspricht dabei zu helfen.
Auf seiner Reise durch den Schleierwald begegnen ihm merkwürdige Geschöpfe und auf der großen Wiese dahinter … erwartet ihn eine tierische Überraschung.

Mai 2019 im Kelebek Verlag.
168 Seiten, Paperback.
9,90 €
ISBN 9783947083213.


Anthologie: »German Kaiju«
Markus Heitkamp erfüllt sich mit Hilfe des Leseratten Verlages einen Traum. Als bekennender Nerd und extremer Kaiju-Fanatiker wollte er schon immer in einer exklusiven Auswahl an Geschichten zusammen mit der Creme der phantastischen Literatur Deutschland zerstören. So kam es zu dem Projekt und dann zu dem Buch »German Kaiju«, eine Hommage an all die irrwitzigen japanischen Monsterfilme. Nach dem Buch ist nichts mehr, wie es war.
Kurzgeschichte von Günther Kienle als Finley »Gun« McKinley: »Saibotoru greift an«
An manchen Tagen sehnt sich Gerber nach seiner aktiven Zeit zurück. Klare Aufträge: rein, raus, fertig. Besonders seit er die taktischen Einsätze eines geheimen, halbzivilen Forschungsteams am Bodensee koordiniert. Seither raucht er zu viel und schläft zuwenig.
Bereits die erste größere Trainingsmission eskaliert: Ein millionenschweres Militärprojekt läuft Amok und droht eine mittelgroße Stadt in Schutt und Asche zu legen. Gerber ist gezwungen die Spezialkräfte anzufordern. Aber ob sie die Katastrophe noch abwenden können, ist fraglich. Die Existenz einer Stadt hängt an einem seidenen Faden – und der unkontrollierbare Cyborg kann Drahtseile mit den Händen zerreißen.

März 2019 im Leseratten Verlag.
378 Seiten, Taschenbuch.
20,00 €
ISBN 3-945-23038-1.


Anthologie: »Maschinen«
Wenn die Antwort lautet: 0 oder 1. Was war die Frage?
Für Maschinen ist das einfach, entweder an oder aus. Doch ist das wirklich alles? – Sein oder nicht sein! Denn wie Real ist unsere Gegenwart eigentlich? Oder könnte die von uns wahrgenommene Realität nur virtuell sein? Und wenn sie virtuell wäre, wer oder was lenkt und steuert uns? Wie fühlt sich wohl ein Bot im »Deathmatch«? Und was machen er und seine Kumpels, wenn kein Spieler mehr da ist? Was treibt die Welt an? Kernreaktionen, Strom oder Dampf? Und wer oder was wartet eigentlich die Mechanismen? Kann Bewusstsein transferiert werden? Und ist es dann Maschinenbewusstsein oder menschliches Bewusstsein. Was macht uns menschlich und ist das wirklich so erstrebenswert?
All diese Fragen und noch viel mehr beantworten, die 25 von der Jury ausgewählten AutorenInnen der Storyolympiade, nicht nur mit 0 oder 1 sondern mit viel Phantasie, Philosophie, aber auch Horror und Mystik durch ihre Kurzgeschichten in diesem Buch.
Kurzgeschichte von Günther Kienle: »Der Recycler«
Seit Jahren kreist Len einsam um die Erde und verwertet dort den Satellitenschrott, der sich im Orbit angesammelt hat. In seinen freien Stunden spielt er Mundharmonika, betrachtet den Planeten unter sich und trauert um Myrna – seine große Liebe.
Da erreicht ihn die Nachricht, dass seine eigene Station verschrottet werden soll.

Oktober 2018 im Verlag Torsten Low
306 Seiten, Taschenbuch
ISBN 978-3-940036-49-0
13,90 €


Anthologie: »Schnittergarn«
I BIMS, DER TOD!
TRITT NÄHER UND KEINE ANGST, MEINE SENSE BEISST NICHT! JEDENFALLS NICHT, WENN SIE NICHT MUSS.
Falls Sie einen Trauerbegleiter suchen, sind Sie hier falsch.
Ersterben Sie die haarsträubendsten … oh sorry … totenkopfschädeligsten Geschichten. Unsere Autoren haben keine Kosten und Mühen gescheut, um den Tod in seinem natürlichen Lebensraum zu beobachten. An der Arbeit, im Urlaub, im Streik, in der Rente, im Weltraum oder bei der Aufzucht des Nachwuchses, beim Essen oder dem Imitieren von Sinnen, Muskeln und Organen.
Wir laden Sie ein, sich nach Herzenslust totzulachen – wir wissen, Sie landen bei unseren Schnittern in guten Händen.
Kurzgeschichte von Günther Kienle: »Seitenwechsel«
»Das darf doch wohl nicht wahr sein! Da greifst du nach einem harten Arbeitstag zu deiner E-Gitarre und einer Flasche Bier, da klingelt’s und vor der Tür steht so ’ne Witzfigur mit Sense und brauner Kutte.«
Am Ende eines miesen Tages kam DER TOD – danach wurde alles schlimmer.

Juni 2018 im Leseratten Verlag
Print (ISBN 978-3-945230-34-3) – 15,00 €
EBook (ISBN 978-3-945230-35-0) – 9,99 €


Anthologie: »Phantastische Sportler«
Wenn sich Ausscheidungskämpfe etwas anders entwickeln, als man sich das normalerweise vorstellt …
Wenn auch in fünfhundert Jahren noch mit runden Produkten der Tierkadaververwertung gekickt wird und dabei die Anzahl der Beine unerheblich ist …
Wenn auf der Männertoilette der Kegelbahn plötzlich eine höllisch gute Unterstützung auftaucht …
Wenn einem für den Sieg selbst das exotischste Wundermittel gerade recht und die eigene Gesundheit oder die der Konkurrenten vollkommen egal ist …
… dann können nur die Phantastischen Sportler am Start sein!
Götter, Helden, Tiere, Menschen und andere phantastische Gestalten treten an, um den Sieger zu küren oder über das Schicksal des Verlierers zu entscheiden.
In ihren 22 Geschichten decken die Autoren sämtliche Facetten des »Phantastischen Sports« ab: Zukunftsvisionen und Märchenhaftes, Humorvolles trifft auf blanken Horror und Nachdenkliches, in dem auch eine Prise Realität versteckt sein kann.
Doch letztendlich zählt nur eines: Dabei sein ist alles!
Kurzgeschichte von Günther Kienle: »Im Dunkeln«
Legoli Feuerfaust will es noch einmal wissen. Heimlich meldet sich der alte Zwerg bei einem Extrem-Hindernislauf an. Zu dumm, dass er am Vorabend des Wettkampfs auf seinen verschollenen Erzfeind trifft. Der weiß nichts Besseres, als sich nachzumelden. Gemeinsam schinden sie sich über den Parcours. Der Konflikt eskaliert dort, wo er einst begann: im Dunkeln.

März 2018 im Verlag Torsten Low.
330 Seiten, Taschenbuch.
14,90 €
ISBN 3-940-03646-3


Anthologie: »Das Dimensionstor«
Dem Wissenschaftler Prof. Dr. Groll gelingt es, von der Öffentlichkeit unbemerkt in seiner heimischen Garage ein Gerät zu bauen, welches ein Dimensionsportal öffnet. Fasziniert ergreift Max Groll einen Gegenstand nach dem anderen und schickt ihn durch das Tor, das zu fernen Orten,in andere Zeiten und sogar in phantastische fremde Welten führt …
18 Autoren– darunter Gerd Scherm, Ju Honisch, T.S.Orgel und Vincent Voss – erzählen in skurrilen, abenteuerlichen und aberwitzigen Geschichten, was diese Dinge in der jeweiligen Parallelwelt auslösen: Als göttliches Artefakt verehrt, als Auslöser von Katastrophen gefürchtet oder als Retter in großer Not willkommen … Der Leser darf gespannt sein, welche Bedeutung unscheinbare Gegenstände aus unserem Alltag in anderen Welten erlangen.
Kurzgeschichte von Günther Kienle: »Das magische Auge«
Der mäßig begabte Magier Harun al-Sahir verbringt seinen Lebensabend in der Verbannung. Dort treibt sich seit kurzer Zeit ein Eindringling im Harem seines Herren herum. Der Emir stellt Harun ein Ultimatum von vierundzwanzig Stunden. Sollte es ihm in dieser Zeit nicht gelingen den Schurken zu entlarven, wird der Herrscher Harun vom Turm stoßen lassen. Hilfe kann eigentlich nur aus den Schriften kommen – oder aus einer anderen Dimension …

März 2017 im Amrun Verlag.
296 Seiten, Taschenbuch (auch als E-Book erhältlich).
12,90 €
ISBN 3-958-69559-0


Anthologie: »Stille«
In unserer Welt aus täglichem Krach und nächtlichem Lärm wird Stille zu einer Macht, die Welten sprengt, die Zauber wirkt und Sinne schärft. Sie herrscht bereits, wo noch nichts ist, und wartet dort auf das Ende aller Dinge.
Die 29 Siegergeschichten der Storyolympiade 2013/2014 erkunden Orte, in die Geräusche keinen Einzug erhalten. Still sind sie dabei aber gewiss nicht.
Kurzgeschichte von Günther Kienle: »Die schwebenden Mönche«
Wie verhält sich ein Workaholic, der gezwungen wird, an einem Entspannungsseminar teilzunehmen? Eli Raptim bucht eine Blitzpassage zu einem Wochenendkurs und hofft, dass er schnell vorbeigeht.
Ein naseweiser Jungmönch holt ihn am Raumhafen ab und strapaziert seine Geduld. Der Weg, vorbei an Wiesen und Getreidefeldern, erscheint Raptim endlos. Schließlich erreichen sie das Kloster der schwebenden Mönche. Entdeckt er dort seine innere Stille?

Oktober 2014 im Verlag Torsten Low.
330 Seiten, Taschenbuch.
13,90 €
ISBN 3-940-03628-5

Die Abbildungen der Buchcover unterliegen dem Copyright der jeweiligen Verlage.